Projekt CASCADE

PHILOSOPHIE, HINTERGRUND & GESCHICHTE

Harmonie, Regeneration und der Einklang aller Elemente: Mit dem Projekt CASCADE entwickelte die Gemeinde Sand in Taufers eine Vision von einer neuen Bade- und Genusskultur.

Im Rahmen der langfristigen Gemeindeplanung, dem „Tourismusleitbild Sand in Taufers 2007 – 2017,“ entstand die Vision von einem Projekt, das den Begriff „Badekultur“ neu definiert, alle Sinne verwöhnt und ein Alleinstellungsmerkmal schafft – von einem Refugium für Geist und Körper, das selbst den höchsten Qualitätsansprüchen unserer Gemeindebürger und Gästen gerecht wird.

Besondere Rücksicht wurde auf die natürliche Verwurzelung mit der Region genommen, und so sind die Reinbachfälle nicht zufällig Namenspatin der CASCADE. Eine zentrale Rolle spielten auch der Naturschutz, die Energieeffizienz, die Schaffung von Arbeitsplätzen und eine Belebung der gesamten Region – und gleichzeitig im Einklang mit der Natur steht. Die enge Verbindung mit dem Sport Center macht die CASCADE zu einem Treff- und Ausgangspunkt für Aktivitäten in der Region, unabhängig von Saison und Jahreszeit.

Das Projekt CASCADE: die vollendete Symbiose aus Erholung, Genuss und Aktivität. Benannt nach den Kaskaden der nahe gelegenen Reinbachfälle, steht die CASCADE für ein gänzlich neuartiges Bäderkonzept, in dem alle Sinne und Elemente harmonieren. Sie dient als Ort der Entspannung, als Ausgangspunkt für Aktivität und definiert eine neue Bade- und Genusskultur, die höchsten Ansprüchen gerecht wird. Das architektonische und konzeptionelle Meisterwerk eint dabei Innovation, Tradition und Nachhaltigkeit: Die CASCADE wirkt organisch im Naturidyll des Südtiroler Ahrntals, das mit neuer Infrastruktur belebt und höchster Energieeffizienz geschont wird.