Sand in Taufers

SAND IN TAUFERS

Naturwunder, Kulturschätze und Innovation inmitten malerischer Bergkulisse: Die Südtiroler Gemeinde Sand in Taufers ist reich an Sehenswürdigkeiten.

Umkranzt von 80 Dreitausendern lockt das Ahrntal mit 38 Gletschern, beeindruckenden Wasserfällen und dem größten Naturschutzverbund Südtirols. Doch auch die Gemeinde selbst, das im Jahr 1262 erstmalig erwähnte Sand in Taufers, bietet eine Reihe imposanter Sehenswürdigkeiten wie die Burg Taufers, den Franziskusweg, die Reiner Wasserfälle und die neue Kirchenorgel in der ehrwürdigen Pfarrkirche.

Das Gemeindegebiet von Sand in Taufers befindet sich in der Weitung des Tauferer Bodens, in welche die Hochtäler Mühlwald und Rein münden. Neben dem Hauptort Sand in Taufers (864 m u.d.M) umfasst die Gemeinde noch die Fraktionen Ahornach, Kematen, Mühlen und Rein.

Sand in Taufers ist auch eine Gemeinde der Innovationen. Im Jahr 2008 gewann die Gemeinde den Europäischen Dorferneuerungspreis der „Europäischen ARGE Landentwicklung und Dorferneuerung“ – ihre Konzepte zu Umweltschutz und Ressourcenschonung gelten europaweit als Lehrbeispiel, wie sich Innovation und Nachhaltigkeit vereinen lassen.

Sie brauchen noch eine Unterkunft: Informationen und Buchungsmöglichkeiten für Unterkünfte in Sand in Taufers.

 

Gemeinde Sand in Taufers – ausgezeichnet mit dem Qualitätssiegel „Bandiera arancione“ des Touring Club Italiano